Soziale Verantwortung

haende_licht

Corporate Social Responsibility (CSR) bei der brainLight GmbH

„CSR bei brainLight bedeutet, dass wir uns der Mitmenschlichkeit als Teil unserer Unternehmensphilosophie verpflichtet fühlen“, so Ursula Sauer, Unternehmensgründerin und Geschäftsführerin der brainLight GmbH. Unter diesem Grundprinzip des menschlichen Zusammenlebens versteht nicht nur die Lenkerin des Unternehmens ein Gefühl der Verbundenheit und Zusammengehörigkeit. Auch die Mitarbeiter zeigen diese Haltung, die sich in gegenseitiger Hilfe,  dem Eintreten füreinander und in konkretem Handeln zeigt. Nachhaltigkeit und Verantwortung sind fester Bestandteil des Value Chain Managements.

Neben der Umsetzung dieses Prinzips bei der täglichen Arbeit bei brainLight und im Umgang mit Kund*innen sowie Geschäftspartner*innen engagiert sich die brainLight GmbH mit Geld- und Sachspenden für verschiedene Hilfsprojekte. Besonders verbunden fühlt sich der Marktführer für audio-visuelle Entspannungssysteme der Organisation „Brücke der Hoffnung“, die mittellose Menschen in der Ukraine unterstützt. Darüber hinaus spendet das Unternehmen regelmäßig an Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“ und fördert zahlreiche Kinderhilfsprojekte mit dem speziell für Kinder ausgerichteten Entspannungssystem “clever“ (unter anderem das Kinderhospiz Balthasar in Olpe und „Leuchtende Kinderaugen“ in Aschaffenburg).

Mit knapp 400 Teilnehmern war der 2. Life Balance Day (LBD), der wegweiseram 17.09.2016 im Martinushaus Aschaffenburg stattfand, sehr erfolgreich. Aus diesem Anlass spendete die brainLight GmbH als Organisator und Veranstalter des Tages 1.000,- € an den Verein Wegweiser für Bedürftige e.V. aus Aschaffenburg. Die beiden Projektleiterinnen Carolin Bachmann und Stephanie Rudolph sind sich hier einig: „Durch diese Partnerschaft ist es möglich, dass wir hier direkt vor Ort helfen können, wo es wirklich nötig ist.“ Wegweiser für Bedürftige e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für sozial benachteiligte Menschen in Aschaffenburg einsetzt. Ziel ist es, eine familiäre Atmosphäre zu schaffen, in der sich Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, für einige Zeit zu Hause fühlen können.


teabrainLight unterstützte auf dem LBD auch die Organisation tea – taleem e ama e.V. mit 1.000,- €. Der Verein hilft Menschen in Pakistan, Zugang zu der Ausbildung zu bekommen, die sie sich wünschen. tea – taleem e ama heißt in der pakistanischen Sprache Urdu „Bildung für alle“. Diese Hilfe wird Menschen, wenn sie bedürftig sind, ohne Ansehen des zufälligen Geburtsortes, Geschlechts, Aussehens oder der Religionszugehörigkeit zuteil.

Ebenfalls 1.000,- € spendete brainLight an den gemeinnützigen Verein Sinnathurai Children Foundation e.V., der Kindern im Norden der Insel Sri Lanka den Schulbesuch ermöglicht. Die Region wurde durch einen langen Bürgerkrieg heimgesucht. Durch Einzelprojekte wird die notwendige Infrastruktur für den Schulbesuch der Kinder bereit gestellt. 

sinathurai

Außerdem ist es Ursula Sauer wichtig, sich für Menschen einzusetzen, die auf Grund einer Behinderung oder schwieriger Lebensumstände nur eingeschränkt belastbar sind. Im Rahmen verschiedener Integrationsmaßnahmen hat die brainLight GmbH mehrere Mitarbeiter rekrutiert und fest eingestellt, die im beruflichen Wettbewerb benachteiligt sind.

________________________________________________________________________________

PRESSEKONTAKT:

Jost Sagasser, brainLight GmbH

Leiter Unternehmenskommunikation

Hauptstraße 52, 63773 Goldbach

E-MAIL: jost.sagasser@brainlight.de

TELEFON: 06021 590 713

www.brainlight.de

 

Letzte Beiträge

Archive

Letzte Kommentare

Kategorien